Spannungskopfschmerzen

Der Kopf im Schraubstock

Da Spannungskopfschmerzen so häufig vorkommen, bezeichnet man sie oft als „normale“ Kopfschmerzen.

Doch woran merkt man überhaupt, dass man an Spannungskopfschmerzen leidet? Und woher kommen sie überhaupt?

Symptome

Spannungskopfschmerzen sind durch ein leichtes bis mäßig starkes, dumpf-drückendes oder ziehendes Schmerzgefühl gekennzeichnet. Dabei betreffen sie den ganzen Kopf und gehen meistens vom Schulter- und Nackenbereich aus. Manche Betroffene vergleichen Spannungskopfschmerzen mit einem Gefühl, als ob sich der Kopf in einem Schraubstock befindet.

Andere fühlen sich eher, als würden sie einen zu engen Helm tragen. Anders als bei Migräne treten bei Spannungskopfschmerzen in der Regel keine anderen Symptome außer den Kopfschmerzen auf.

Ursachen

Oft verstärken muskuläre Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich die Spannungskopfschmerzen. Diese Verspannungen können wiederum ganz unterschiedliche Ursachen haben, zum Beispiel:

  • Psychische Ursachen (Schulstress, Liebeskummer, Angstgefühle)
  • Reizüberflutung (TV, Internet, Smartphones)
  • Schlafmangel
  • Zu wenig Bewegung
  • Falsche Körperhaltung

Hilfen bei Spannungskopfschmerzen

Tritt der Spannungskopfschmerz nur ab und zu auf, können die folgenden Schritte bei der Schmerzlinderung helfen.

Altersgerechte Schmerzmittel

Cookies

Diese Seite nutzt Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich diese Cookies gesetzt. Um mehr finden Sie auf unserer Cookie-Politik